875 Jahre Lübeck: Sehen, fühlen, schmecken - die große Salztour

13.07.2018 10:00 — 15:00
Warum war Salz so wichtig für Lübeck? Einsalzen ist mit die älteste Methode zum Haltbarmachen von Lebensmitteln. Mit haltbar gemachten Lebensmitteln konnte man nicht nur gut über den Winter kommen. Salz kam aus Lüneburg, den Fisch hatte Lübeck. Eingelegt in Fässer konnte man damit gute Geschäfte machen. Im Museumsquartier St.Annen schauen wir uns einmal genauer an, wie gekocht, eingelegt und gehandelt wurde. Anschließend gehen wir an den Salzspeichern vorbei, machen ein Selfie oder eine kurze Outdoorskizze von dem Ort, wo in Lübeck das Salz gespeichert wurde. Im Atelier könnt ihr selber einen Tontopf modellieren. Zu guter Letzt gehts in die Küche. Dort können wir zwar keinen Fisch, dafür aber vielleicht Gurken "einsalzen" und Brötchen backen.
OrtTreffen 10 h , Museumsquartier St.Annen vor dem Eingang
MitzubringenEinverständniserklärung der Eltern, Essen und Trinken
Zu beachtenWir gehen vom Museum zu Fuß und in Begleitung ins KJH Röhre
Auskunft unterDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
WichtigAnmeldung bis zum 29.06.2018 per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder schriftlich an KJH-Röhre, Mengstraße 35, 23539 Lübeck. Bitte unbedingt mit angeben: Name, Adresse, Alter und Telefonnummer
AchtungEine direkte telefonische Anmeldung ist nicht möglich!
geeignet für:
Kinder von 9 bis 12 Jahre
Kostenbeitrag:
5,00 €
Aktiv-Pass:
Abrechnung möglich
 
 
Dienstag 17 Juli 2018